PIL-LeibnitzPIL-Leibnitz

Dorn Methode

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Mobilisation von Wirbeln und Gelenken. Mit dieser Methode können Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule und auch Ausstrahlungen in Beine, Arme (Taubheit, Kribbeln, Ziehen, Stechen) und Kopf behandelt werden. Es können Schmerzen in einzelnen Gelenken behandelt werden. Unterschiedliche Körperwahrnehmungen der Patienten wie zum Beispiel dauerhafte einseitige Muskelverspannugen, Schweregefühl, Tennis- oder Golfer-Ellenbogen etc. können ein Behandlungsgrund sein.

 

Kontraindikationen oder Gegenanzeigen:

  • Osteoporose
  • Rheumatoider Arthritis
  • Artrosis vierten Grad
  • bei einem Verdacht auf einen Knochenbruch muß dieser mittels Röntgen ausgeschlossen werden
  • noch nicht verheilte Wunden von Operationen/ Unfällen
  • Medikamente wie Marcumar (Blutgerinnungshemmer) ist eine Teilkontraindikation
  • Patienten mit Tumoren oder Metastasen in den Knochen
  • Akute Funktionsveränderungen von inneren Organen
  • Patienten mit akuten psychiatrischen/psychischen Schüben und Erkrankungen.
  • Schwangerschaften mit Komplikationen
  • Spina Bifida
  • Syndrom "Caudi" (der Patient fühlt, daß er urinieren will, aber beim Prozess selbst hat er kein Gefühl)

 

 

Physikotherapeutisches Institut Leibnitz

 

Dechant Thallerstr. 37/1

8430 Leibnitz

 

 

Tel.Nr. +43 (0) 3452 - 85 32 0

 

Fax: +43 (0) 3452 - 85 32 0 14

 

are-mail: ordi-xya34[at]ddks-pil.at

are-info-xya34[at]ddks-pil.at

Öffnungszeiten:

 

Anmeldungszeiten:

 

Montag - Donnerstag: 06:30 bis 19:00 Uhr

 

Freitag: 06:30 bis 17:00 Uhr

 

Öffnungszeiten des Institutes:

 

Montag - Donnerstag: 07:00 bis 20:00 Uhr

 

Freitag: 07:00 bis 18:00 Uhr